Verband der Schulaufsicht des Landes Thüringen e. V.
Mitgliedsverband im tbb beamtenbund und tarifunion thüringen
Mitglied der Konferenz der Schulaufsicht der Bundesrepublik Deutschland KSD

Nach übereinstimmenden Meldungen des MDR sowie der Thüringer Allgemeine hat das Kabinett in seiner heutigen Sitzung die bereits am 12. Februar teilweise bekannt gewordenen Pläne des Thüringer Ministers für Bildung, Wissenschaft und Kultur gebilligt. Danach sollen bis 2020 die jetzt 13 Standorte auf 5 reduziert, Personalstellen im Umfang von 56 entfallen und mehr Aufgaben auf die Schulen übertragen werden. Die Reform soll 2012 starten und von einer Aufstockung der Schulpsychologenstellen begleitet werden. Die TA nennt zugleich die neuen Einzugsbereiche. Offiziell will Herr Staatssekretär Prof. Merten den Vorstand des VSLT e. V. am 30. März über die Reformpläne informieren.

Vor em Hintergrund der Medienberichte erinnert der VSLT e. V. an die gute Tradition früherer Kultusminister, den Schulaufsichtsverband über Inhalt und Ausmaß wesentlicher Reformvorhaben in Kenntnis zu setzen, bevor die Öffenlichkeit informiert wird.

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online